Nikon Z9: Die Top-Systemkamera im Fokus

Bereits im März wurde die Entwicklung der Nikon Z9 als neues Flaggschiff der spiegellosen Vollformatkameras angekündigt - jetzt wurde sie endlich offizielle vorgestellt! Ab Dezember 2021 soll das neue Kraftpaket dann auch lieferbar sein. In unserem Blogbeitrag haben wir für Sie nach und nach alle wichtigen Informationen, Teaser und weitere Meldungen über die Z9 zusammengefasst. Auf der Produktseite der Nikon Z9 finden Sie ab sofort alle wichtigen Informationen über die technischen Highlights der Profikamera. 

Nikon Z9: Bestätigte Informationen

Die Nikon Z9 setzt selbstverständlich auf das bereits bekannte und beliebte Z-Bajonett. Eine besonders hohe Abbildungsleistung wird durch einen neu entwickelten, mehrschichtigen (stacked) CMOS-Sensor im FX-Format gewährleistet. Zusätzlich bekommt sie eine brandneue Bildverarbeitungs-Engine. Um den hohen Ansprüchen im Videobereich gerecht zu werden, sind Aufnahmen in beeindruckender 8K-Qualität möglich. Außerdem unterstützt die Z9 zahlreiche andere Videospezifikationen, um verschiedene Anforderungen zu bedienen. Durch den großen vertikalen Griff werden Sie die Kamera auch bequem im Hochformat verwenden können.

Die offizielle Produktseite von Nikon für die Z9 finden Sie hier.

05.10.2021 - Beweglicher Monitor

In dem kurzen ersten Teaser liegt der Fokus auf dem rückwärtigen Display der Z9. Der Monitor der Profi-Kamera ist in drei verschiedene Richtungen schwenk- und klappbar – nach oben, nach unten und zur Seite jedoch nicht nach vorne. Beim genaueren Blick auf das Display fällt außerdem auf, dass sich die Anzeige, je nachdem wie die Kamera gehalten wird, Quer- und Hochformat anpasst. 

13.10.2021 - Unbegrenzte 8K-Videoaufnahmen

Der zweite Teaser gibt Ihnen einen Einblick in den beeindruckenden Videomodus der Z9. Zu sehen sind verschiedene Aufnahmen in 4320p 30p, also 8K-Auflösung mit 30 Bildern pro Sekunde. Wer genau hinschaut, dem fällt auf, dass die gezeigten Videoausschnitte eine erstaunliche Laufzeit von 1 Stunde 20 Minuten besitzen. Das lässt sehr sicher darauf schließen, dass entweder die durchgehende Aufnahmedauer deutlich höher als bei der Konkurrenz ist oder es keine Begrenzung hinsichtlich der Länge von 8k-Videoaufzeichnungen gibt.

20.10.2021: Beeindruckender Autofokus

Der dritte Teaser konzentriert sich auf die Autofokus-Funktionen der Nikon Z9. So wird der Eye-AF bei verschiedenen Sportarten wie z. B. Weitsprung, Tennis, Hürdenlauf und Fußball gezeigt. Außerdem wird der spezielle Autofokus für Fahrzeuge vorgestellt. Hier sieht man ein Motocross-Motorrad sowie einen Rennwagen, die zuverlässig verfolgt werden. Am Ende des kurzen Teasers hört man noch die Geschwindigkeit der Serienbildaufnahme. Hörbar sind hier 35 Auslösungen in ca. 1,7 Sekunden. Somit kommt man auf eine Serienbildgeschwindigkeit von ca. 20 Bildern pro Sekunde.

27.10.2021: Schnelle Serienbildgeschwindigkeit

Nun wurde der vierte und letzte Teaser für die Nikon Z9 veröffentlicht. In diesem wird die Serienbildgeschwindigkeit der neuen Systemkamera präsentiert. Aufgrund von vorher veröffentlichten Informationen ist schon bekannt, dass die Z9 maximal 120 Bilder pro Sekunde und 20 RAW-Bilder pro Sekunde aufnehmen kann. Ebenfalls wird gezeigt, dass der elektronische Sucher beim Fotografieren keine Verzögerungen oder Blackouts haben wird.

So geht's weiter:

Auf der japanischen Seite  der Nikon ist eine Übersicht der bisherigen Teaser aufgeführt. Anhand dieser können Sie sehen, dass uns in nächster Zeit noch ein dritter und vierter Teaser erwartet. Die Zeitpunkte der Veröffentlichungen sind jedoch noch nicht bekannt. Da der Abstand zwischen den Veröffentlichungen der ersten beiden Teaser ungefähr eine Woche beträgt, rechnen wir mit den nächsten Teasern zeitnah in den kommenden Wochen. Selbstverständlich werden wir diesen Beitrag aktualisieren, sobald Neuigkeiten über die Teaser bekannt werden.

Weitere Meldungen:

Features und Funktionen

Es gibt einige Gerüchte zu möglichen Eckdaten, die uns bei der Nikon Z9 erwarten werden. So soll sie einen 45 Megapixel Sensor mit einer Auflösung von 8256 x 5504 px und einen Multishot-Mode erhalten. Auch beim Autofokus kann ebenfalls von einigen Verbesserungen ausgegangen werden. Neben dem Eye-AF für Menschen und Tiere soll es auch einen speziellen Autofokus für Fahrzeuge geben. Der elektronische Sucher soll eine Auflösung zwischen 5,76 und 9 Millionen Bildpunkten bekommen, sowie eine Bildwiederholrate von 120 Hz bieten. Zusätzlich wird angenommen, dass er ohne Blackouts arbeitet.

Akku

Der Akku wird vermutlich der Gleiche wie bei der D6 sein. Allerdings ist wohl auch ein weiterer Akku, der EN-EL18d, in Planung, den Sie direkt in dem Gehäuse über einen USB-C Anschluss aufladen können. Natürlich wird es zu dem neuen Akku auch ein eigenes Ladegerät geben: das MH-33. Ein kleines Highlight könnte auch der Schutzverschluss sein, welcher den Sensor vor Staub und Schmutz schützen soll, wenn das Objektiv gewechselt oder die Kamera ausgeschaltet wird.

Anschlüsse

Neben dem USB-C Anschluss soll es noch weitere Verbindungsmöglichkeiten wie einen Gigabit LAN-Anschluss, WiFi und GPS geben. Beim GPS wird vermutlich auf das globale Satellitennetzwerk GNSS zugegriffen, wodurch Positionsdaten noch genauer aufgenommen werden könnten. Für die Speicherung der Bilder geht man von zwei CFexpress Typ B Kartenslots aus.
Neu Rabattaktion
Nikon Z9 Gehäuse
Preis 5.999,- €
Profitieren Sie von unserer Bestpreis-Garantie.
ist bestellt
Kostenloser Versand