> > Filter

Objektivfilter

Viele Kameras und Kameraobjektive verfügen über ein Filtergewinde. Dieses Filtergewinde ermöglicht die Nutzung verschiedener Filter, welche auf vor die Frontlinse geschraubt werden können. Je nach Anwendung eignet sich ein anderer Filter. Außerdem unterscheiden sich Filter in der Qualität und Vergütung des Glases. Neben unterschiedlichen Härtegraden und Vergütungen unterscheiden sich Objektivfilter außerdem in der Breite des Filtergewindes. Bei der Wahl eines Filters für ein Weitwinkelobjektiv sollte auf ein schmales Filtergewinde geachtet werden, um Abdunklungen im Randbereich zu vermeiden.

Neben Schutzfiltern, die das Objektiv vor dem Zerkratzen schützen sollen aber keinen Einfluss auf das Foto haben, gibt es außerdem Effektfilter. UV-Filter verfügen über eine Beschichtung die UV-Licht vor dem Eindringen in das Objektiv abhält. Diese werden ebenfalls gerne als Schutzfilter genutzt. Mit Polfiltern lassen sich Reflektionen herausfiltern und Kontraste verstärken. Graufilter oder Neutraldichtefilter (ND-Filter) verringern das einfallende Licht und das Bild wird dunkler. Außerdem gibt es als günstigere Alternative eines Makroobjektivs sogenannte Nahlinsen, die eine geringere Naheinstellgrenze erzeugen.

NEWSLETTER ANFORDERN