> Magazin > Veranstaltungen > Fotoexpedition Antarktis

Fotoexpedition Antarktis und South Shetland Inseln

Eine Reise an das Ende der Welt - magische Orte erwarten Sie

Es gibt zwei Orte auf diesem Planeten, die seit Jahrhunderten die Forscher und Entdecker aus vielerlei Hinsicht magisch angezogen haben. Aber nur die Wenigsten haben diese Orte vor der Erschließung der Welt je erreicht – die zwei Pole. Zwei Orte auf dieser Welt, die nur Eines verbindet – die eisige Kälte – aber sonst unterschiedlicher nicht sein könnten. Während im Norden der Pol inmitten des Polarmeeres liegt – umringt von immer weniger und immer dünner werdendem Meereis trotzt bei 90 Grad Süd ein gewaltiger sechster Kontinent mit etlichen Bergen zwischen 4000 und 5000 Metern Höhe und einem bis zu 4700 Meter dicken Eispanzer. Erst wurde Jahrhunderte lang über die Existenz eines Südkontinents wild spekuliert und erst zu Beginn des 19. Jahrhunderts dessen Existenz durch Landentdeckungen bestätigt. Es gibt wohl bis heute nichts Aufregenderes für Naturliebhaber, Entdecker und Fotografen als eine Reise in die Eiswelt der antarktischen Halbinsel und der faszinierenden Tierwelt der South Shetland Inseln. Entdecken Sie mit uns diese Welt auf einer einzigartiges Erlebnis-Fotoreise, auf einem kleinen ehemaligen Forschungseisbrecher für maximal 170 Passagiere und einem hoch qualifizierten Expeditionsteam.



 

Reisebegleiter und Fototrainer

Chris Hug-Fleck bereiste als Schüler selbstständig die Türkei, Island, Frankreich, Spanien, Griechenland, Marokko und das damalige Jugoslawien.  Er ist Diplom Geologe und spezialisiert auf Vulkanologie. Seine Diplomarbeit führte ihn nach Griechenland und auf die Liparischen Inseln.

Schon während des Studiums führte er viele Gruppen durch Island, Italien, Afrika und Asien und vertiefte sein Fotografie Know-how parallel bei zwei Fotografen. Es folgten seit seinem Studium bis heute rund 180 Exkursionen und Fotoreisen über den ganzen Globus. In den 1980er und 90er Jahren veröffentlichte er mehrere Bücher und unzählige Artikel zu geowissenschaftlichen und technischen Themen. Als Synthese seiner Tätigkeiten erwuchs 2011 das eigene Reiseunternehmen World Geographic Excursions. Seine Destinationen als Fotoguide: Island, Namibia, Vulkane Italiens, Äthiopien, Neuseeland & Vanuatu, Azoren und Antarktis

Der Verlauf unserer Reise - 21. November bis 2. Dezember 2020

 

Tag 1: Das Ende der Welt, Beginn einer Reise
Ihre Reise beginnt dort, wo die Welt endet, nämlich in Ushuaia (Argentinien) - auch bekannt als die südlichste Stadt des Planeten. Sie befindet sich an der äußersten Südspitze Südamerikas. Am Nachmittag beginnen Sie Ihre Reise an diesem kleinen Ort auf Feuerland, das seinerseits als das „Ende der Welt“ bezeichnet wird und fahren für den Rest des Abends durch den malerischen, von Bergen gesäumten Beagle-Kanal.

Tage 2 - 3: Der Weg der Polarforscher
Während der nächsten zwei Tage in der Drake-Passage bekommen Sie einen Einblick in das Leben aus der Perspektive der Polarforscher, die diesen Regionen zuerst trotzten: kühle Salzbrisen, rauschende Meere, vielleicht sogar ein Finnwal, der zwischen den Wellen auftaucht. Nachdem Sie die Antarktische Konvergenz, welche die natürliche Grenze der Antarktis darstellt, passiert haben, befinden Sie sich in der zirkum-antarktischen Auftriebszone. Diese entsteht, wenn nord wärtsfließendes kaltes Wasser mit wärmeren subantarktischen Wassermassen kollidiert. Nicht nur das marine Leben, sondern auch die Vogelwelt verändert sich dadurch. Wanderalbatrosse, Graukopfalbatrosse, Schwarzbrauenalbatrosse, Rußalbatrosse, Kapsturmvögel, südliche Eissturmvögel, Buntfuß-Sturmschwalben, Blausturmvögel und Antarktissturmvögel sind nur einige der Arten, die Sie sehen können.







Tage 4 - 8: Ankunft in der Antarktis
Graue Steingipfel mit Schnee bedeckt, Türme aus gebrochenem blau-weißem Eis und eine sehr vielfältige Tier- und Pflanzenwelt. Wir passieren zuerst die schneebedeckten Melchior-Islands und fahren durch den Schollaert Channel, der sich zwischen Brabant und Anvers Island befindet. Zu den Orten, die Sie hier besuchen können, gehören:

Danco Island – Die Aktivitäten an diesem Ort konzentrieren sich auf die Eselspinguine, die auf der Insel nisten, und die Weddell- und Krabbenfresserrobben, die in der näheren Umgebung oft gesichtet werden.

Neko Harbour - Eine epische Landschaft aus riesigen Gletschern und endlosen, vom Wind geformten Schneeflächen. Bei einem Ausflug mit dem Zodiac oder bei einem Landgang haben Sie die beste Perspektive auf die eisverkrusteten Berggipfel.

Paradise-Bay – Während einer Zodiacfahrt in dieser weitläufigen, von Eis übersäten Bucht, bestehen gute Chancen Buckel- und Zwergwale zu sehen.

Port Lockroy - Nachdem wir durch den Neumayer-Kanal gefahren sind, können Sie die ehemalige britische Forschungsstation - heute Museum und Post - von Port Lockroy auf Goudier Island besuchen. Sie können auch an Aktivitäten rund um Jougla Point teilnehmen und dabei Eselspinguinen und Blauaugenscharben begegnen. Hier gibt es auch gute Möglichkeiten zum Kajakfahren und Campen, und wenn die Bedingungen es zulassen, können Sie sogar mit Schneeschuhen entlang der Küste laufen.

Tag 9: Die Kulissen der Süd Shetland Inseln
Die vulkanischen Inseln der Süd Shetlands sind windgepeitscht und oft in Nebel gehüllt, aber sie haben auch ihre subtilen Reize, wie eine vielfältige Flora (Moose, Flechten, blühende Gräser) und Fauna (Esels- und Zügelpinguine, südliche Riesensturmvögel).
Auf Deception Island fährt das Schiff durch Neptuns Bellows in die überflutete Caldera. Hier finden Sie heiße Quellen, eine verlassene Walfangstation,Tausende Kapsturmvögel, Dominikanermöwen, Braune und Südpolar Skuas sowie antarktische Seeschwalben. Möglichkeiten für eine ordentliche Wanderung in dieser verlassenen vulkanischen Landschaft bestehen auf jeden Fall.
Alternativ können Sie auch an Aktivitäten in der Nähe von Half Moon Island teilnehmen. Hier ruhen häufig Zügelpinguine und Weddellrobben am Strand in der Nähe der Cámara Base, einer argentinischen wissenschaftlichen Forschungsstation. Die Bedingungen in der Drake-Passage bestimmen die genaue Abfahrtszeit.

Tage 10-11: Vertrautes Meer, vertraute Freunde

Unsere Rückreise ist alles andere als einsam. Während wir die Drake-Passage überqueren, werden wir wieder von einer Vielzahl von Seevögeln begrüßt, die uns an die Passage in Richtung Süden erinnern. Aber diesmal scheinen uns diese etwas vertrauter zu sein.

Tag 12: Hin und wieder zurück
Jedes Abenteuer - egal wie groß - muss irgendwann zu Ende gehen. Jetzt ist es Zeit in Ushuaia von Bord zu gehen - aber mit Erinnerungen, die Sie überall dorthin begleiten werden, wo auch immer sich Ihr nächstes Abenteuer befindet.

Fotoexpedition und Bildbesprechungen
Bei Buchung des Fotokurses ist unser World-Geographic- Fotoreiseleiter mit individueller Hilfestellung in allen fotografischen Belangen für Sie da und Sie können an den angebotenen Bildbesprechungen und (je nach Möglichkeit) Workshops teilnehmen. Die Anzahl der Bildbesprechungen richtet sich nach den flexiblen Tagesverläufen – wenn es draußen viel zu sehen gibt, wird die Zeit eher zum Fotografieren genutzt. Die Teilnehmerzahl im Fotokurs ist auf 10 Teilnehmer begrenzt. Die Reise ist natürlich auch ohne Fotokurs buchbar, für Fragen steht Ihnen dann das internationale Expeditionsteam zur Verfügung.

Hinweise zur Expeditionskreuzfahrt

Hinweise zur Expeditionskreuzfahrt
Das hier beschriebene Tagesprogramm dient nur zu Ihrer Orientierung. Das Reiseprogramm kann durch den Einfluss lokaler Eis- und Wetterverhältnisse beträchtlich variieren, aber auch, um auf aktuelle Gegebenheiten bezüglich Tierbeobachtung reagieren zu können. Der Expeditionsleiter an Bord bestimmt die endgültige Reiseroute. In Reiserouten können Orte genannt werden, für deren Landung eine Genehmigung erforderlich ist, die von den zuständigen nationalen Behörden erteilt werden muss. Eine solche Genehmigung ist vor der Veröffentlichung dieser Routen nicht gewährt. Flexibilität ist von größter Bedeutung auf unseren Schiffsreisen mit Expeditionscharakter. Die Durchschnittsgeschwindigkeit der m/v Hondius ist 10,5 Knoten. Mindestteilnehmerzahl für das ganze Schiff: 70, bei Nichterreichen kann die Absage durch die Rederei bis 28 Tage vor Abreise erfolgen. Diese Reise ist eine Zubuchertour (internationale Gruppe) und besteht nicht exklusiv aus World Geographic Gästen. Doch wir bieten unseren Gästen mit unserer geologischen und fotografischen Reiseleitung eine ganz bersönlichen Betreuung in kleiner Gruppe an. Der Reiseverlauf dient der groben Orientierung. Der endgültige Verlauf wird täglich den örtlichen Eis- und Witterungsbedingungen sowie den Tierbeobachtungsmöglichkeiten angepasst.
Bitte haben Sie Verständnis, dass die auf dieser Reise beschriebenen Tierbeobachtungen nicht garantiert werden können. Es handelt sich um intensive Naturerlebnisse mit freilebenden, wilden Tieren, deren Verhalten nicht zu 100 % vorhersagbar ist. Im unwahrscheinlichen Fall keiner Sichtung ist dennoch keine Reisepreis-Erstattung möglich. Wir und unsere Partner vor Ort setzen jedoch all unsere Erfahrung und Kenntnisse ein, um bestmögliche Sichtungschancen und tollen Fotogelegenheiten zu erreichen.
Bitte beachten Sie, dass eine gültige Reisekrankenversicherung Teilnahmevoraussetzung für die Schiffsreisen ist (über uns buchbar). Für diese Reise gelten gesonderte Stornobedingungen: Stornierung bis einschließlich 90. Tag vor Reiseantritt: 20%, Stornierung ab dem 89. bis zum 60. Tag vor Reiseantritt: 50%, Stornierung ab dem 59. Tag bis einschließlich des Abreisetages: 100% des Reisepreises.

Fotoexpedition in die Antarktis

Ein einmaliges Erlebnis erwartet Sie - Buchen Sie jetzt Ihre Reise an das Ende der Welt! Mit Klick auf den Anmelde-Button können Sie das Anmeldeformular als PDF herunterladen. Bitte senden Sie es uns anschließend unterschrieben an info@foto-leistenschneider.de. Zu jeder Buchung erhalten Sie einen Leistenschneider Wertgutschein in Höhe von 5% Ihres Buchungspreises.

JETZT ANMELDEN: Fotoexpedition in die Antarktis

Anforderungen:
Für die Zodiactouren sowie Anlandungen brauchen Sie keine speziellen körperlichen Voraussetzungen. Die Wanderungen werden den Gegebenheiten vor Ort sowie der Kondition der Gruppe angepasst – in der Regel wird eine leichte, eine mittelschwere und eine etwas anspruchsvollere Tour angeboten. Flexibilität ist Grundvoraussetzung für diese Tour, da sich der Reiseverlauf je nach vor Ort herrschenden Bedingungen ändern kann. Bitte stellen Sie sich auf z.T. niedrige Temperaturen, starken Wind, Schnee sowie evtl. raue See ein.

Kleiderordnung an Bord:
sportlich-leger, Outdoor-Kleidung.

Zusatzinformationen für Alleinreisende:
Sie verreisen allein? Dann können Sie „geteilte Kabinen“ buchen – Sie haben dann ein Bett in einer Kabine Ihrer Wahl und teilen die Kabine mit einer, zwei oder drei (je nach Kabinenkategorie) gleichgeschlechtlichen Mitreisenden. Es fällt kein Zuschlag an. Superior-Kabinen und Suiten können nicht geteilt werden.

Einzelkabinen:
Wenn Sie eine Kabine allein nutzen möchten, können Sie Einzelkabinen in allen Zweibett-Kategorien buchen. Der Zuschlag errechnet sich aus dem Faktor 1,7 x zum Reisepreis.

Mobilitätshinweis:
Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass diese Reise im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Im Einzelfall sprechen Sie uns bitte an.

Enthaltene Leistungen:
• Reise ab und bis Ushuaia
• Schiffsreise und Übernachtungen an Bord des gebuchten
Schiffes gemäß der publizierten Reiseroute.
• Alle Mahlzeiten, einschließlich Snacks, Kaffee und Tee
während der gesamten Reise an Bord des Schiffes.
• Alle Landausflüge und Aktivitäten während der gesamten
Reise inkl. Zodiac-Exkursionen.
• Fachkundige Vorträge und Führung eines internationalen
Expeditionsteams an Bord und an Land.
• Kostenlose Nutzung von Gummistiefeln und Schneeschuhen.
• Gepäcktransfer zum Schiff am Tag der Abreise in Ushuaia.
• Sammeltransfer am Tag der Ausschiffung vom Hafen
bis Flughafen Ushuaia (direkt nach der Ausschiffung).
• Alle sonstigen Steuern und Hafengebühren rund um
das Schiffsprogramm.
• Umfangreiche Reiseunterlagen (Boarding Pass, Reiseinformationen).

Nicht in den Leistungen enthalten:
• An-/Abreise nach Ushuaia
• Landarrangements vor und nach der Schiffsreise
(z.B. Hotelübernachtungen an Land)
• Pass- und Visakosten.
• Ein- und Abreisesteuern, falls sie anfallen
• Mahlzeiten an Land.
• Reisegepäck, Annullierung und persönliche Versicherung
(wird dringend empfohlen)
• Übergepäckgebühren und alle Serviceleistungen an
Bord wie Wäscherei, Bar, Getränkekosten und Telekommunikationskosten.
• Trinkgeld am Ende der Reisen für das Service-Personal
an Bord (Richtlinien auf Anfrage)

Preise:
Vierer-Kabine: 6.800,- € p. P.
Dreier-Kabine Bullauge: 7.700,- € p. P.
Zweier-Kabine Bullauge: 8.400,- € p. P.
Zweier-Kabine Fenster: 8.750,- € p. P.
Superior-Kabine: 9.950,- € p. P. bei 2er Belegung*
Junior-Suite: 10.650,- € p. P. bei 2er-Belegung*
Grand-Suite: 12.250,- € p. P. bei 2er-Belegung*
* Einzelbelegung auf Anfrage

Zu jeder Buchung erhalten Sie einen Wertgutschein in Höhe von 5% Ihrer Buchung!

Beispiel: Buchen Sie eine Zweier-Kabine mit Bullauge und erhalten Sie einen Wertgutschein über 420€

Das Schiff: MS Hondius

Hondius ist das weltweit erste registrierte Polar-Klasse-6-Schiff, das die neuesten und höchsten Lloyd's Register-Standards für eisverstärkte Kreuzfahrtschiffe erfüllt. Hondius übertrifft die Anforderungen des Polar Code der International Maritime Organization (IMO) und ist das flexibelste, fortschrittlichste und innovativste Reiseschiff der Polarregionen. Es wurde sorgfältig für Erkundungsreisen optimiert und ermöglicht Ihnen so den Kontakt mit der Arktis und Antarktis aus erster Hand.

Schiffsdaten:

Passagiere: 170 in 80 Kabinen
Personal: 72
Länge: 107,6 Meter
Breite: 17,6 Meter
Tiefgang: 5,3 Meter
Eisklasse: Polar Class 6
Verdrängung: 5590 Tonnen
Schiffsantrieb: 2 x ABC main engines; total 4200 KW
Geschwindigkeit: 15 Knoten

Fotoexpedition in die Antarktis

Seien Sie bei der Fotoexpedition in die Antarktis dabei und melden Sie sich jetzt an! Mit Klick auf den Anmelde-Button können Sie das Anmeldeformular als PDF herunterladen. Bitte senden Sie es uns anschließend unterschrieben an info@foto-leistenschneider.de

Zu jeder Buchung erhalten Sie einen Wertgutschein in Höhe von 5% Ihrer Buchung!
 

JETZT ANMELDEN: Fotoexpedition in die Antarktis

NEWSLETTER ANFORDERN